ENDLICH!

ENDLICH – Februar, schönes Wetter und los geht’s! Die Reben müssen geschnitten und gebunden werden. Da wir dieses Jahr noch ein weiteres Projekt in Angriff genommen haben, müssen wir schauen, dass wir so bald als möglich mit den notwendigen Pflegemaßnahmen in den Weinbergen beginnen, um nicht, wie letztes Jahr, durch einen sehr warmen Februar und März in einen verfrühten Vegetationsbeginn zu geraten und dann erst extrem spät die Rebschnittarbeiten durchführen zu können.

Aber zum Projekt…unser neuestes Baby, ein kleiner Chardonnay Berg, den wir von unseren Freunden, der Familie Knauß, übernehmen durften musste natürlich auch geschnitten und gebunden werden…es wird also langsam mehr!

GESCHAFFT!

Geschafft – der Jahrgang 2019 kann abgefüllt werden, zumindest unser Riesling. Der Lemberger – Blanc de Noir hat noch etwas Restsüße und muss noch ein Weilchen mit den Hefen arbeiten wohingegen der Riesling jetzt schon die Frische und Mineralität zeigt, die wir erhofft und gewollt haben. In der Nase bildet sich sofort ein Korb voller gelber und grüner Früchte, die auch im Abgang noch zu schmecken sind – perfekt! Der Lemberger lässt sich etwas mehr Zeit als wir erwartet hatten, aber gut Ding will ja bekanntlich Weile haben! Dennoch versprüht auch der Lemberger jetzt schon unglaubliche Fruchtnoten nach roten Sommerfrüchten und wir können uns definitiv auf einen tollen, aromatischen und kraftvollen Blanc de Noir freuen.

Cin cin…